social media artist

Tausende Bilder, die Medienkünstler Wolf Helzle in den letzten zehn Jahren auf der schwäbischen Alb aufgenommen hat, werden mit drei Videoprojektoren an die Wände eines großen Raums im Atelierhaus BT18 projiziert. Sie sind dreidimensional geschichtet und bewegen sich nach einer unsichtbaren Regie durch den Raum. Die Installation wird an beiden Ausstellungstagen zu sehen – und zu hören sein. Denn Michael Fetscher, Eigner des Tonstudios White Fir lud gemeinsam mit Wolf Helzle namhafte Musiker ins Studio ein, um im steten Wechsel sieben Stunden Musik einzuspielen, die nun zeitgleich in der Münsinger Installation zu hören ist mehr...