social media artist

Für "ICH BIN WIR" werden im Sommer 2018 alle Menschen, die etwas mit Regens Wagner Absberg zu tun haben fotografiert. Die Ausstellung zeigt dann nebeneinander sowohl alle Einzelportraits als auch das Gesicht, in welchem alle Einzelgesichter gleichberechtig enthalten sind. mehr...

Eine Woche treffen sich 25 Mitglieder der internationalen Fotocommunity "interactive image" im Atelierhaus BT18, um das Alte Lager und den ehemaligen Truppenübungsplatz fotografisch und soundtechnisch zu erkunden. Eines der Ergebnisse ist die audiovisuelle Rauminstallation TRANSFORMATION, welche an vier Tagen der Öffentlichkeit zugänglich sein wird. Die Eröffnung findet am Samstag, den 2. Juni 2018 um 18 Uhr statt ansonsten jeweils von 11.00 - 18.00 Uhr. Die Arbeit wird unterstützt von albgut GmbH, vom white fir Studio, Trochtelfingen, und von der Stadt Münsingen. mehr...

Im Rathaus zu Honau gibt es dieses Jahr Medienkunst zu sehen. Das Werk “I AM WE_interactive image” von Wolf Nkole Helzle aus Mehrstetten ist ein Netzkunstprojekt, an welchem inzwischen 500 Personen aus 70 Ländern seit sechs Jahren teilnehmen und solcherart bereits 80.000 Bilder hochgeladen und diese wiederum mit 260.000 Kommentaren versehen haben. Es handelt sich dabei um ein Bildertagebuch, in welches jede*r Teilnehmer*in pro Tag ein Bild hochladen kann. Aus allen Bildern wiederum wird online ein Mosaik berechnet, basierend auf dem Profilbild eines Users. Von dort aus verwandelt es sich wieder in das nächste Bild, unendlich verschieden sozusagen. mehr...

MIRJA WELLMANN Hörskulpturen + WOLF NKOLE HELZLE Fotografische Verdichtungen mehr...

Hier können alle Newsletter aus dem Jahr 2018 eingesehen werden mehr...

Verdichtete Wege über die Schwäbische Alb im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter mehr...

Bei einem walk durch das nächtliche Cascais - anlässlich eines Lichtkunstfestivals - entstanden die Aufnahmen für diese beiden fotografischen Verdichtungen mehr...

Tausende Bilder, die Medienkünstler Wolf Helzle in den letzten zehn Jahren auf der schwäbischen Alb aufgenommen hat, werden mit drei Videoprojektoren an die Wände eines großen Raums im Atelierhaus BT18 projiziert. Sie sind dreidimensional geschichtet und bewegen sich nach einer unsichtbaren Regie durch den Raum. Die Installation wird an beiden Ausstellungstagen zu sehen – und zu hören sein. Denn Michael Fetscher, Eigner des Tonstudios White Fir lud gemeinsam mit Wolf Helzle namhafte Musiker ins Studio ein, um im steten Wechsel sieben Stunden Musik einzuspielen, die nun zeitgleich in der Münsinger Installation zu hören ist mehr...

"Face of Code" entstand vom 1. bis 5. Oktober 2017 in der Developer Lounge der JavaOne 2017 in San Francisco. mehr...

Anlässlich der JavaOne in San Francisco entstand dieses Jahr wieder eine neue Arbeit. Am Rande blieb Zeit für neue walks: mehr...