social media artist

Sphäre, Ehestetten [22.6.-30.8.2014}

Im Ehestetter Café "Sphäre" findet am morgigen Samstag, 21. Juni, die Vernissage zu einer Ausstellung mit Werken des Medienkünstlers Wolf Nkole Helzle statt: "Walks" sind transluzente Perspektiven der Alb.

SABINE HERDER | 20.06.2014 (Albbote)

Ein Bild in intensivem und doch durchscheinendem Grün hat Café-Galerie-Besitzerin Maria Tress als Motiv für ihre Einladung zur Ausstellung in ihrer "Sphäre" in Ehestetten gewählt: "Walk at Beutenlay" ist eine von vielen Fotografien aus der Serie "Walks" des in Magolsheim lebenden Medienkünstlers Wolf Nkole Helzle.

Es sind Bilder einer Landschaft. Oder Bilder eines Wegs. Oder besser noch: Bilder eines Weges, hin zu einem Ziel. Um seine verschwommenen, wie impressionistische Gemälde wirkenden, Fotografien zu schaffen, geht Helzle - im doppelten Sinn - eigene Wege: zunächst den "walk", eine Wanderung in der Natur, die er in Richtung des fortschreitenden Weges immer wieder fotografiert. Anschließend bearbeitet der Künstler 100 dieser Aufnahmen im Computer und schichtet sie transparent übereinander.

Aus den vielen fotografisch festgehaltenen Wegen, Orten und Momenten entsteht so ein Kunstwerk, das Raum und Zeit vereint, die begangene Wegstrecke quasi zu einer Impression und Erinnerung verdichtet. Die ganze Serie der "walks" umfasst 40 Motive, knapp 30 davon werden ab Samstag in der "Sphäre" zu sehen sein. Viele seiner fotografischen Ausflüge, den "walks", hat Helzle hier in der Region unternommen: Auf dem Truppenübungsplatz, im Lautertal, auf dem Beutenlay, in Gruorn. Bearbeitet und geschichtet bleiben von den vielen Stunden in der Natur eindrücklich ruhige und durchscheinend lichte Kunstwerke zurück, die auf den ersten Blick wie Gemälde wirken. Eine Wirkung, von der Helzle selbst sagt: "Es tut sich was auf, was gar nicht so geplant war". Die malerische Wirkung der bearbeiteten und geschichteten Fotos hat sich neben Helzles eigentlichen künstlerischen Ausgangspunkt entwickelt: dem Gedanken der Gleichzeitigkeit.

In natürlichen Farbtönen, oftmals satt und warm grün wie im "Walk at Beutenlay", und doch transparent eröffnen sich auch dem Betrachter der Fotografien einladende Wege und Ziele. Drei großformatige Bilder sind in der Ausstellung zu sehen, die meisten "walks" jedoch schmücken das kleine Café mit seinem einladenden Ambiente aus alten Möbeln und modernem Interieur im kleineren Format 30 mal 40. In Farbwirkung und Ausstrahlung passen Helzles Werke dort perfekt hinein. Zur Vernissage um 15 Uhr wird Café-Galerie-Besitzerin Maria Tress ihre Gäste mit sommerlichen, selbst hergestellten Erfrischungen rund um Holunderblüte, Erdbeere und Rhabarber verwöhnen. Ihre selbst gemachten Liköre, Wildkräutersalze, Fruchtaufstriche und Kuchen je nach Jahreszeit runden das "Sphäre"-Angebot genussvoll ab. Und auch zur Finissage der Ausstellung von Wolf Nkole Helzle in der "Sphäre" hat Maria Tress bereits ein besonderes Programm: Am 30. August endet die Ausstellung mit einem Lichterfest von 18 bis 24 Uhr.

Info Die Ausstellung "walks" wird am Samstag, 21. Juni, um 15 Uhr eröffnet im Café-Galerie-Raumdesign "Sphäre" (Obere Kirchstraße 14, 72534 Ehestetten). Öffnungzeiten samstags 13 bis 21 Uhr, sonn- und feiertags 13 bis 19 Uhr.