social media artist

THRee

Lauren Newton (Stimme), Wolf Nkole Helzle (Bilder), Koho Mori-Newton (Seide & Klänge)



Wolf Nkole Helzle projiziert eine asiatisch-afrikanische Auswahl seiner in der ganzen Welt fotografierten Menschenportraits auf die von Koho Mori-Newton mit Tusche bemalten japanischen Seidenstoffe: mal im Großformat, langsam ineinander übergehend, mal ausschnitthaft auf einzelne Seidenbahnen und dann wieder kleinteilig oder nur schattenhaft.
Lauren Newton´s Stimme mit ihrer unglaublichen emotionalen Bandbreite tritt - auch ohne Worte - in Kommunikation mit diesen tausenden von Gesichtern, welche auf Koho Mori-Newton´s Seide wie gemalt wirken. Lauren Newton trägt einen Kimono aus ebendieser Seide, sodass sie ebenfalls zur Projektionsfläche wird, teils sich von den Seidenbahnen abhebend, teils mit ihnen verschmelzend.
Kohos selbst erzeugten elektronischen Klänge fliesen in diese drei künstlerischen Genres mit ein, die teils ineinander übergehen, teils die jeweilige Ausdruckskraft intensivieren, manchmal leiser, manchmal lauter, immer subtil.

"Kurzweilig, kreativ und voll urgründiger Schrägheit: Die Gruppe „Three“ rund um die Sängerin Lauren Newton ließ bei einer Bild-Klang-Performance in der Sudhaus-Peripherie ihrer Fantasie freien Lauf...Denn die drei Avantgardisten lieben das Überschreiten von Genregrenzen. Das Zusammenspiel von elektronischen Klängen, Gesang und Visual-Performance wird bei ihnen zum physischen Erlebnis...Eine eigensinnige, 45-minütige Performance, bei der sich die Künstler wenig um konventionelles Musikverständnis scheren. Lauren Newton überzeugt dabei mit ungeheurer Vielstimmigkeit und abwechslungsreichen Klangnuancierungen... Das begeisterte Publikum erlebt Performer, die musikalisches Neuland beackern."

Südwestpresse 5.2011 (Auszug)